Boulevard – Robin Williams letzter Film

medieneffekt-news-movies-boulevard

Wenn ein Schauspieler stirbt, so läuft seine Arbeit dennoch weiter. Nach dem tragischen Selbstmord Robin Williams, erschienen nach und nach die Filme, an denen er bis zuletzt gearbeitet hat. Das Drama Boulevard beschließt nun die Filmkarriere des Ausnahmeschauspielers.

Der Film handelt von einem Ehemann, der sich, mit Anfang 60, einer Sackgasse im Leben gegenübersieht und anfängt seine Homosexualität anzuerkennen und sein Leben zu genießen.

Inszeniert wurde Boulevard von Dito Montiel (Fighting, The Son of No One). In weiteren Rollen zu sehen sind u.a. der Breaking Bad und Better Call Saul Star Bob Odenkirk und Kathy Baker (Edward Scissorhands, Saving Mr. Banks).

Obwohl der Film bereits vor längerer Zeit fertiggestellt wurde, erhielt er noch keinen weitläufigen Kinostart. Erst Anfang 2015 wurde er auf verschiedenen Filmfestspielen vorgeführt und der 10. Juli ist offizieller Release-Termin im amerikanischen Raum.

Ob Boulevard es in die deutschen Kinos schaffen oder nur für das Heimkino erscheinen wird, ist bis dato noch unklar. Es bleibt auf jeden Fall zu hoffen, dass die Verantwortlichen sich zügig entscheiden.

Hier nun der Trailer zu Boulevard, dem letzten Film mit Robin Williams:

Die Effekte? Wir sagen Euch, was der Effekt ist: Das letzte Jahr war für Filmfreunde ein wirklich trauriges. Von so vielen großartigen Schauspielern mussten wir uns verabschieden. Harold Ramis, Bob Hoskins…es hat einfach nicht aufgehört. Richtig einschneidend, für mich persönlich, war dann der Tod von Robin Williams, hat doch gerade er mit Peter Pan in Hook eine der prägendsten Rollen meiner Kindheit gespielt. Williams hat mich, wie ein guter Freund, mein ganzes Leben lang begleitet, mich mit Nonsense zum Lachen gebracht
(Jumanji “Affen…AFFEN”) und berührt wie es wenige Schauspieler geschafft haben (Good Will Hunting).
Die letzte Veröffentlichung mit ihm in der Hauptrolle scheint nun ein gebührender Abschied zu werden. Es macht schon im Trailer so viel Spaß ihm zuzusehen und ich hoffe, dass das Drehbuch nicht zu typische Wege gehen wird. Aber große Sorgen mache ich mir da auch nicht, denn wie viele mittelmäßige Filme hat Robin Williams allein durch sein Auftreten retten können. Er war halt einer der ganz Großen. (max)

1 Kommentar zu Boulevard – Robin Williams letzter Film

  • carsten  sagt:

    Allein das Titelbild dieses Beitrags macht mich wieder traurig. Ich kann immer noch nicht fassen, dass Robin Williams nicht mehr da ist. Das “Affen… AFFEN” ist im Sprachgebrauch von Max und mir fester Bestandteil, kaum ein Treffen vergeht ohne dieses Zitat.

Verfasse einen Kommentar:

*

Folgende HTML tags und Attribute kannst du verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>