Der NEWS EFFEKT #4 (max)

medieneffekt-news-effekt-4

Im News Effekt gibt es heute den größten Spielplatz der Videospielgeschichte, Abschied vom Hardcore und gute Neuigkeiten zu einem Projekt, an das bestimmt nicht mehr viele geglaubt haben.

NO MAN`S SKY
Die News: Der Release-Termin für den Sci-Fi-Baukasten steht fest.
Die Effekte? Wir sagen Euch, was der Effekt ist: Bei uns wird No Man`s Sky am 22. Juni für die PS4 und den PC veröffentlicht. Danke Hello Games. Wie soll ich das denn noch machen? Die Playstation als Konsole ist mir eigentlich unglaublich unsympathisch, aber der Titel allein wäre mir die Anschaffung wert. Dabei steht die Xbox One doch zuerst auf dem Zettel.
Es gab selten ein Spiel, auf das ich so eine wahnsinnige Lust entwickelt habe. No Man´s Sky sieht nach dem ultimativen Abenteuer aus, die Optik macht ordentlich was her und die Tatsache, dass es Quintillionen Planeten gibt, alle mit eigener Flora und Fauna, ist zum ausflippen genial. Da werde ich direkt wieder zu dem kleinen Kerl, der damals mit großen Augen vor dem N64 im Elektronik-Laden stand und nicht glauben konnte, in was für einer riesigen Welt Mario auf einmal rumgehüpft ist. Als Trumpf dann noch einen Soundtrack von 65daysofstatic. Okay, okay Sony, ich mache ja schon Platz im Regal.

Der Release-Trailer sieht auch wieder einfach nur schnieke aus:


REIGN SUPREME
Die News: Die amerikanische Hardcore-Band gibt ihre Auflösung bekannt.
Die Effekte? Wir sagen Euch, was der Effekt ist: In einem Post auf ihrer Facebook-Seite gaben Reign Supreme bekannt, dass sie entschieden haben ihre Band an den Nagel zu hängen. In knappen vier Sätzen wurde dieser Fakt mitgeteilt, in Kürze würden Infos zu den finalen Shows folgen und man danke allen Fans und wäre dankbar für alles, was diese ihnen gegeben haben.
Schon ein bisschen wenig, aber große Show war ja noch nie das Ding der Band. Wirklich schade, denn Reign Supreme waren für mich immer eine der Bands, die es geschafft haben Genre-Konventionen voll und ganz zu bedienen ohne irgendwie langweilig zu wirken. Dazu gab es mit Jay Pepito einen sehr charismatischen Frontmann, der auch zwischen den Songs etwas Ordentliches zu sagen hatte. Schön, dass ich die Band vor ein paar Jahren mit Mirco in Essen noch live sehen durfte.

And Come What May! Einer der fettesten Hardcore-Tracks überhaupt. I wrote this song to let you know my friend / to serve a constant reminder / and come what may, I’ll still be here:


STEPHEN KING`S THE DARK TOWER
Die News: Zwei Darsteller wurden für die kommende Verfilmung gecasted, das verriet der Meister persönlich.


Die Effekte? Wir sagen Euch, was der Effekt ist: Stephen King persönlich hat das Casting von Idris Elba und Matthew McConaughey für die anstehende Der dunkle Turm-Verfilmung bestätigt. Dabei scheint Elba dem Revolvermann Roland Deschain zugeordnet und McConaughey dem Mann in Schwarz. Die Reihe habe ich wirklich verschlungen und ich muss sagen, Elba als Roland mag noch nicht so ganz passen. Nicht aufgrund der Hautfarbe, sondern durch die Art des Schauspiels. Bis jetzt habe ich ihn immer als eher charismatische, von sich überzeugte Figur gesehen. Der Charakter des Roland bräuchte für mich dazu eine gewisse Verletzlichkeit, etwas Gebrochenes, das ich mir bei Elba noch nicht so gut vorstellen kann. Aber abwarten, unzufrieden mit der Entscheidung bin ich ganz und gar nicht, endlich nimmt das Projekt wieder Fahrt auf und Matthew an Bord ist schonmal ein gutes Zeichen, egal in welcher Rolle.
Ebenfalls besetzt ist bereits der Regie-Posten und zwar mit dem Dänen Nikolaj Arcel, der mit The Dark Tower sein Hollywood-Debüt geben wird.
Ich bin mehr als gespannt, was sich in der nächsten Zeit noch so entwickelt und wie sie am Ende dieses Epos umsetzen werden. Selbst eine Trilogie wäre eigentlich zu wenig. An einer Stelle war ja mal die Rede von einer Serie, die die Spielfilme miteinander verbinden soll, was natürlich auch eine ziemlich spannende Idee gewesen wäre. Bis es richtig losgeht, würde ich aber jedem empfehlen die Reihe anzutesten, allein um zum Schluss von Stephen King persönlich aufgefordert zu werden das Ende nicht zu lesen.


Verfasse einen Kommentar:

*

Folgende HTML tags und Attribute kannst du verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>