MAX`TRAILERSHOW #6 (Comic-Con-Edition)

medieneffekt-trailershow-comic-con-edition

Vor zwei Wochen war wieder die große Comic-Con in San Diego und mich als reinen Film-Fan, zumindest was mein eher dürftiges Wissen in Sachen Comics angeht, interessieren natürlich am meisten die großen Ankündigungen und Trailer diverser Filmprojekte. Der unglaubliche Überfluss an Superhelden-Verfilmungen geht mir zwar immer noch auf den Keks, aber es gibt ja auch andere Projekte, die die Messe gerne als Plattform nutzen. Die größte Enttäuschung allerdings direkt vorweg: Es gab kein öffentliches Material zu Guardians of the Galaxy Vol. 2., einer der wenigen neuen Comic-Blockbuster, auf den ich wirklich ordentlich gespannt bin. Der Rest ist leider sehr vorhersehbar, bis auf kleinere Ausnahmen, aber Meckern macht ja manchmal genau so viel Spaß wie euphorisch sein und deshalb starten wir jetzt mit…

JUSTICE LEAGUE
Superhelden-Mashup / Regie: Zack Snyder / Darsteller: Ben Affleck, Gal Gadot, Jason Momoa, Ezra Miller, Ray Fisher… / Release: 17. November 2017 (UK)

Die Effekte? Wir sagen Euch, was der Effekt ist: Mooooment mal…wieso war ich der festen Überzeugung, dass Ben Affleck hier Regie führt??? Wieder Zack Snyder? Ich sollte mir so langsam mal die beiden Superman-Vorgänger ansehen, damit ich nicht noch weiter in Troll-Territorium vordringe, aber alles, was ich bisher über diese Filme gehört habe, bestätigt meinen Eindruck. Der Trailer zu Justice League ist dann auch absolut seltsam zusammengeschnitten und wirkt in der Präsentation seiner Charaktere und vor allem des Humors komplett willkürlich. Warum bist du nicht bei deinen Zombies geblieben Zack?


THE LEGO BATMAN MOVIE
Superhelden-Spielzeug-Animation / Regie: Chris McKay / Stimmen: Will Arnett, Michael Cera, Ralph Fiennes, Rosario Dawson, Zach Galifianakis… / Release: 10. Februar 2017 (UK)

Die Effekte? Wir sagen Euch, was der Effekt ist: Soll ich es jetzt schon sagen? Ach warum nicht: Der beste Trailer dieser Liste, was leider auch nicht so richtig schwer ist. Batman war der heimliche Held in The Lego Movie, einem Film, den ich so niemals erwartet hätte. Einer der besten Animationsfilme, die ich bis jetzt gesehen habe, da er auf technisch perfekte Art und Weise modernen Humor mit wunderbaren Charakteren, unglaublich schöner Nostalgie und einer unerwarteten Emotionalität verbindet. Klar, dass ich jetzt Bock auf den dunklen Ritter habe, auch wenn ich glaube, dass The Lego Batman Movie nicht ganz so gut wird wie sein Quasi-Vorgänger.


KING ARTHUR: LEGEND OF THE SWORD
Ritter-Action / Regie: Guy Ritchie / Darsteller: Charlie Hunnam, Annabelle Wallis, Eric Bana, Jude Law, Djimon Hounsou, David Beckham… / Release: 30. März 2017 (DE)

Die Effekte? Wir sagen Euch, was der Effekt ist: Arthur Holmes und das Geheimnis der Zeitlupen-Prügelei. Ich mag Ritchies Version des britischen Detektivs ja wirklich gerne, aber den kompletten Stil jetzt der Artus-Sage aufzudrücken. Ich weiß ja nicht. Mein lieber Guy, ich find` dich ja eigentlich ziemlich cool, aber das könnte ordentlich in die Hose gehen.


BLAIR WITCH
Horror-Sequel / Regie: Adam Wingard / Darsteller: Corbin Reid, Wes Robinson, Valorie Curry… / Release: 06. Oktober 2016 (DE)

Die Effekte? Wir sagen Euch, was der Effekt ist: Abgefahren. Vor nicht allzu langer Zeit haben wir das Original noch an der Uni geschaut. Funktioniert absolut nicht mehr so gut wie damals, aber den Einfluss, den er auf die Filmwelt hatte, kann man ihm natürlich nicht absprechen. Bevor ich hier dann auf Play gedrückt habe, gingen mir schon die übelsten Bilder durch den Kopf. Die alte Hexe braucht doch heute wirklich niemand. Falsch gedacht, zumindest, was den ersten Trailer angeht. Der ist tatsächlich schön unheimlich und zeigt, entgegen der allgemeinen Trailerflut, mal nicht zu viel, sondern lässt alles schön im Dunkeln. Blair Witch, du hast nun meine Aufmerksamkeit.


FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM
Harry Potter-Ableger / Regie: David Yates / Darsteller: Eddie Redmayne, Colin Farrell, Katherine Waterston, Dan Fogler, Jon Voight, Samantha Morton, Ezra Miller… / Release: 17. November 2016 (DE)

Die Effekte? Wir sagen Euch, was der Effekt ist: Ach joa, zum neuen Harry Potter-Ersatz kann ich immer noch nicht so viel schreiben, da hat sich auch im neuen Trailer nichts geändert. Das sieht alles ganz nett aus, nur nervt mich immer noch, dass erneut David Yates auf dem Regiestuhl sitzt. Den besten, bzw. einzig wirklich guten Potter hat damals Alfonso Cuarón gemacht und eine solche Erfrischung hätte die Reihe meiner Meinung nach mal wieder ganz dringend nötig.


DOCTOR STRANGE
Marvel-Nachschub / Regie: Scott Derrickson / Darsteller: Benedict Cumberbatch, Rachel McAdams, Mads Mikkelsen, Tilda Swinton, Chiwetel Ejiofor, Benedict Wong… / Release: 27. Oktober 2016 (DE)

Die Effekte? Wir sagen Euch, was der Effekt ist: Schon wieder eine neue Superhelden Origin-Story? Hier muss doch irgendwo ein Nest sein. Ich habe irgendwann aufgehört zu versuchen bei den ganzen Marvel- und Comic-Helden mitzukommen. Was im Medium Comic funktioniert, muss noch lange nicht auch auf der Leinwand brauchbar sein und so habe ich grad bei den Einführungsfilmen immer das Gefühl, das Gleiche zu sehen, in diesem Falle halt nur mit Cumberbatch und Inception-Ästhetik.


SUICIDE SQUAD
Superbösewicht-Mashup / Regie: David Ayer / Darsteller: Margot Robbie, Cara Delevingne, Jared Leto, Karen Fukuhara, Viola Davis, Will Smith, Jai Courtney, Joel Kinnaman… / Release: 18. August 2016 (DE)

Die Effekte? Wir sagen Euch, was der Effekt ist: Auf eine gewisse masochistische Art habe ich ja doch Lust mir den Mumpitz mal anzusehen, eigentlich aber auch nur, damit ich meine Vorurteile bestätigt bekomme. Der Cast bleibt auch in diesem Comic-Con-Trailer mein absolutes Manko, angeführt von Pseudo-Margot und Anti-Jay. Einzig Letos Joker interessiert mich immer mehr, da ich hoffe, dass das ganze Gerede vom Method-Acting nicht nur Promo-Zwecken dient.


KONG: SKULL ISLAND
Monster-Abenteuer / Regie: Jordan Vogt-Roberts / Darsteller: Tom Hiddleston, Brie Larson, Samuel L. Jackson, Toby Kebbell, John Goodman… / Release: 09. März 2017 (DE)

Die Effekte? Wir sagen Euch, was der Effekt ist: Wieso ist es eigentlich so schwer einen vernünftigen Monster-Film zu drehen? Viel zu häufig lenken menschliche Schicksale oder irgendeine Pseudo-Story von den Ungeheuern ab. Peter Jacksons King Kong (2005) hatte mich damals im Kino schwer enttäuscht, im Heimkino und durch den Director`s Cut entfaltete sich allerdings das gesamte Potential des Films, der absolut großartig kitschiges Hollywood-Flair mit pompöser Kreaturen-Klopperei vereint. Kong: Skull Island ist jetzt aber kein Nachfolger dieses Riesenaffen, sondern spielt im gleichen Universum, in dem auch Gareth Edwards` Godzilla (2014) durch die Gegend getrampelt ist. Den fand ich ja fürchterlich lahm und nach einer gewissen Drehbuch-Entscheidung in der ersten Hälfte des Films, war er für mich eh gegessen. In Skull Island soll jetzt also Godzillas Gegenspieler vorgestellt werden, damit die beiden bald aufeinandertreffen können. Der Trailer ist dann meinen Vorurteilen entsprechend öde, auch wenn ich die beteiligten Schauspieler durchweg sympathisch finde. Viel zu viel Militär, viel zu wenig Monster.


WONDER WOMAN
DC-Nachschub / Regie: Patty Jenkins / Darsteller: Gal Gadot, Chris Pine, Robin Wright, Connie Nielsen, David Thewlis… / Release: 15. Juni 2017 (DE)

Die Effekte? Wir sagen Euch, was der Effekt ist: Was Marvel so erfolgreich gestartet hat, muss DC ja nachholen. Nur wirkt die Struktur dieser Filme und die Einführung der einzelnen Charaktere jetzt schon nicht so gut durchdacht, wie die Konkurrenz es vorgemacht hat. Auch wenn ich der ganzen Welle überdrüssig bin, ist bei Marvel das Schema perfekt zu erkennen. Jeder Held hat seine eigene kleine Welt, die dann zwischendurch zusammengefügt werden. Den Überblick bei DC hab`ich jetzt schon nicht mehr, obwohl ich noch keinen der Filme wirklich gesehen habe. Vom Trailer her wirkt Wonder Woman auf mich aber ganz klassisch und dadurch, in Anbetracht der Masse dieser Filme, auch vollkommen beliebig.

Verfasse einen Kommentar:

*

Folgende HTML tags und Attribute kannst du verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>