People Places Things – Jemaine Clement als Vater von Zwillingen

medieneffekt-news-movies-people-places-things

Während immer wieder Ankündigungen und Gerüchte bezüglich neuer Veröffentlichungen des Comedy-Duos Flight of the Conchords die Runde machen, liegen die beiden Neuseeländer auch so nicht auf der faulen Haut. Bret McKenzie, der 2012 den Oscar für den besten Original Song erhiehlt (The Muppets), hat sich in letzter Zeit weiterhin als Songwriter betätigt (Muppets Most Wanted) und ist in kleineren Rollen auf der Leinwand zu sehen (Austenland, The Hobbit: An Unexpected Journey). Seine bessere Hälfte Jemaine Clement hat in den vergangenen Monaten vor allem mit der Vampir-Mockumentary What We Do in the Shadows (5 Zimmer Küche Sarg) für Schlagzeilen gesorgt, bei der er zusammen mit Co-Regisseur Taika Waititi auch eine der Hauptrollen übernommen hat.

In People Places Things hat Clement nun wieder vor der Kamera Platz genommen und die Regie einem anderen überlassen (James C. StrouseGrace Is Gone, The Winning Season). In der Komödie spielt er einen Vater von Zwillingen, der erst kürzlich seine untreue Frau verlassen hat und nun damit kämpft seine alte Liebe los und eine neue in sein Leben zu lassen.

Leider gibt es auch für People Places Things noch keinen offiziellen Deutschlandtermin. Der Film macht erst einmal seit Anfang des Jahres die Runde auf diversen Filmfestspielen in Amerika.

Hier der Original-Trailer:

Die Effekte? Wir sagen Euch, was der Effekt ist: Flight of the Conchords ist eine der witzigsten Comedy-Serien aller Zeiten für mich. Bret und Jemaine sind einfach zu göttlich und die Songs, die sie mit ihrer titelgebenden Band zum Besten geben, machen wirklich süchtig. Viel zu schade, dass es (BIS JETZT) nur zwei Staffeln gegeben hat.
Bis es etwas Neues von den beiden als Team gibt, freue ich mich halt über ihre Solo-Projekte. What We Do in the Shadows war absolut großartig und hatte diesen verqueren Charme, der auch die Conchords so genial gemacht hat.
People Places Things sieht auch wieder unglaublich gut aus. Clement scheint umwerfend zu spielen, immer mit dieser ordentlichen Portion Verrücktheit. Ich erwarte einen richtig schönen kleinen Film, der das Herz am richtig Fleck hat ohne jedoch in Kitsch abzudriften. (max)

1 Kommentar zu People Places Things – Jemaine Clement als Vater von Zwillingen

  • Ricardo Mustermann0  sagt:

    DEN guck ich mir sowas von an! Sieht aus, als würde das genau mein Film werden! <3

Verfasse einen Kommentar:

*

Folgende HTML tags und Attribute kannst du verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>