STAR WARS: DAS ERWACHEN DER MACHT – Neuer Trailer

medieneffekt-news-movies-star-wars-das-erwachen-der-macht

Bis zum 17. Dezember ist es gar nicht mehr so lange hin und bereits jetzt macht sich im ganzen Land die Aufregung breit, denn dann startet der neue Teil der Star Wars Reihe in den deutschen Kinos.

Um die Stimmung endgültig anzuheizen, wurden nun das internationale Filmplakat veröffentlicht, sowie ein brandneuer und wahrscheinlich finaler Trailer, der neuen und alten Figuren seinen Platz bietet.

Star Wars: Das Erwachen der Macht spielt 30 Jahre nach dem letzten Teil der Original-Trilogie, Die Rückkehr der Jedi Ritter, und wurde von J.J. Abrams inzeniert, der sich auch schon im parallelen Star Trek-Universum austoben durfte.

Hier der Trailer im Original zu Star Wars: The Force Awakens:

Deutscher Trailer zu Star Wars: Das Erwachen der Macht:

Die Effekte? Wir sagen Euch, was der Effekt ist: Also jetzt mal ganz im Ernst. Liegt das an mir? Bin ich einer der wenigen, denen George Lucas mit seiner letzten Trilogie die Star Wars Euphorie aus dem Gehirn gebrannt hat? Ich verstehe den Hype um den neuen Film, seine Plakate und Trailer ganz und gar nicht. Das sieht okay aus, solide und würde nicht Star Wars draufstehen, würde ich sagen “Jau, kann man sich mal geben, muss man aber nicht.” Alle sprechen irgendwie von Nostalgie und endlich könne man wieder guten Gewissens in den Sternenkrieg ziehen, aber das funktioniert (bis jetzt!) für mich auf keiner Ebene.
Die Filme der alten Trilogie gehören zu den magischsten Momenten, die ich in meiner Filmerfahrung erleben durfte. Mit ihnen bin ich aufgewachsen, ich kann sie größtenteils mitsprechen, werde sauer, wenn ich an die überflüssigen Special Editions denke und verteidige sogar die deutsche Synchro, da sie eben einen großen Teil der Nostalgie für mich ausmacht.
Alles, was ich aber bis jetzt zu The Force Awakens gesehen habe…ja keine Ahnung…das lässt mich kalt wie nichts anderes. Han ist dabei, Chewie, im neuen Trailer sieht man sogar Leia, aber aufkommen will da keine Aufregung, kein Spaß und schon gar keine Nostalgie, dafür erinnert mich alles viel zu sehr an die Episoden I-III, mit denen Lucas anscheinend tatsächlich das Star Wars-Universum für mich zerstört hat.
Um es nicht falsch zu verstehen. Ich habe so richtig Lust mich zu freuen und mich dem Hype-Train anzuschließen, ich liebe diese Welt im Kern ja auch und die Nachricht, dass Abrams wieder zurück zu den Wurzeln gehen will, in Sachen Story und Effekte, hat mir schon eine gewisse Vorfreude entlocken können. Was bis jetzt geliefert wurde, ist allerdings alles andere als ein Grund für mich ins Kino zu gehen.
Einzig die Szene im Trailer ab 01:28 Min. finde ich stimmungstechnisch großartig, was auch wieder bezeichnend für meine persönliche Sicht auf Star Wars ist. Oscar Isaac trifft auf John Boyega (Sensationell in Attack the Block), ein Griff an die Schulter, ein Blick, umwerfend. Ich möchte weniger Weltraum Geballer, weniger Explosionen, weniger Schauwert, bei Star Wars waren es schon immer die kleinen Momente, die die Magie für mich ausgemacht haben. Yodas letzte Worte, Han`s “Ich weiß!”, oder die für mich schönste Szene der ganzen Reihe, der doppelte Sonnenuntergang:

Ich hoffe, dass die Trailer nicht repräsentativ sind und vor allem Publikum ziehen sollen, denn für mich sind sie meilenweit entfernt von der alten Star Wars Magie. Ins Kino gehen werde ich aber wahrscheinlich trotzdem, auch wenn es nur aus dem Grunde ist, um mich von meinem Gefühl überzeugen zu lassen. (max)

Verfasse einen Kommentar:

*

Folgende HTML tags und Attribute kannst du verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>